IPA, Albanien

 
 
IPA, Albanien

Nachdem sich der Verein Kinderhilfe Uitikon bereits früher an einem Projekt der IPA (International Project
Aid) zu einer Schulsanierung in Albanien mit CHF 10’000 beteiligt hatte, wird in der Generalversammlung 2008 beschlossen, sich auch an einem weiteren Projekt der IPA, bei dem es wiederum um eine Schulsanierung (Totalsanierung) in Abanien geht, zu beteiligen.

Der Zustand des für die Gegend bedeutenden Schulhauses ist so schlecht, dass nur noch in wenigen Zimmern Unterricht stattfinden kann. In anderen sind bereits Teile der Decke eingestürzt. Es gibt kaum noch Fenster und Türen, und Toiletten fehlen ganz. Alle Zimmer sind unerträglich feucht. Im Winter muss ein grosser Teil der Lektionen ausfallen. Viele Kinder müssen auf andere Schulen ausweichen oder erhalten Ausbildung nur auf sehr tiefem Niveau.

Nun soll das Haus vollständig renoviert werden. Dach, Fenster, Türen, Toiletten usw. werden ersetzt oder neu installiert, und alle Zimmer erhalten eine zweckmässige Möblierung.



» NZZ: Etwas bewegen viel lernen